• Home
  • Baufinanzierung
  • Anschlussfinanzierung
  • Blog
  • Über uns
  • Kontakt
  • Wertermittlung von Immobilien – so läuft sie ab!

    Wertermittlung von Immobilien – so läuft sie ab!

    Wer einen Immobilienverkauf plant oder langfristig über den Erfolg eigener Investitionen informiert sein möchte, sollte den Wert seiner Immobilie bestimmen lassen. Vor allem die Veränderungen über viele Jahre sind hierbei interessant, um mögliche Anstiege oder Verluste schnell im Blick zu haben. Doch welche Faktoren sind für die reibungslose Wertermittlung zu beachten und was ist der Ablauf der vollständigen Wertermittlung? Direkt hier erfahren Sie, wie Sie den Wert Ihres Objekts ermitteln.

    Warum die vorzeitige Wertermittlung so wichtig ist

    Grundlegend eignet sich die Wertermittlung einer Immobilie sowohl für den Verkäufer als auch für den Käufer. So wird schnell deutlich, welcher Preis für einen möglichen Verkauf veranschlagt werden soll und in welchen Fällen das bisherige Inserat den tatsächlichen Wert der Immobilie übersteigt. Mithilfe eines klassischen Wertgutachtens haben Sie die Möglichkeit, den möglichen Erlös im Falle des Verkaufs vorab zu ermitteln. Sowohl das Sachwertverfahren als auch das Ertragswertverfahren lassen sich zu diesem Zweck nutzen, um von einer umfassenden Musterberechnung für Ihr Objekt zu profitieren.

    Ob in Ihrem Fall ein Vollgutachten oder ein Kurzgutachten nötig ist, hängt immer von der jeweiligen Verwendung der Wertermittlung an. Sollten Sie einen umfassenden Überblick erhalten wollen, um Ihre Immobilie gewinnbringend zu verkaufen, so empfiehlt sich immer die Erstellung eines Vollgutachtens. Handelt es sich hingegen nur um eine Information für den eigenen Überblick, so sind Sie mit einem Kurzgutachten ebenfalls auf der sicheren Seite. Umso größer das Gutachten, desto genauer der Preis.

    Diese Informationen sind bei der Ermittlung entscheidend

    Um von einer umfassenden Wertermittlung Ihrer Immobilie zu profitieren, kommt es auf eine Vielzahl technischer Informationen an. Dies gilt zum Beispiel für die Größe des Grundstücks, aber auch für die konkrete Wohnfläche und für das Baujahr des Objekts. Ergänzend dazu spielen jedoch viele weitere Faktoren eine wichtige Rolle, um den Wert Ihrer Immobilie möglichst präzise bestimmen zu lassen:

    • Status des Energieausweises
    • Zustand und Baufälligkeit
    • Mögliche Mängel und Fehler
    • Durchgeführte Sanierungen
    • Wertsteigernde Merkmale
    • Art und Struktur der Fenster

    Auch Hinweise zu laufenden Kosten im Rahmen von Grundsteuer, Strom und Energie sind im Rahmen der Wertermittlung zu beachten. Auf diese Weise haben potenzielle Käufer direkt im Blick, welche finanzielle Belastung sich im Falle eines Kaufs ergibt. Gleiches gilt für eine möglichst präzise Lage sowie für die Einschätzung der Region, um die Vor- und Nachteile bereits während der Kalkulation erfassen zu können. Auch hierbei gilt: Umso genauer Ihre Angaben, desto präziser wird Ihre Wertermittlung.

    Weiterführende Unterlagen bei der Wertermittlung

    In den meisten Fällen müssen Sie im Vorfeld der Wertermittlung nachweisen, dass Sie zur Bewertung der Immobilie befugt sind. Daher benötigen Sie Informationen und Details wie den Grundbucheintrag sowie eine Zeichnung von Grundrissen und Wohnflächen. Auch eine Kopie des Energieausweises und ein konkreter Lageplan ist im Vorfeld der Begutachtung sinnvoll. Sollten in den letzten Jahren bereits Sanierungen oder Renovierungen durchgeführt worden sein, so sollten Sie diese präzise aufstellen. Jede Maßnahme, die zur Wertsteigerung der Immobilie beiträgt, wird durch die Ermittlung beachtet.

    Der Ablauf einer ganzheitlichen Wertermittlung vor Ort

    Grundsätzlich ist nicht jeder Experte in der Lage und befugt, eine Wertermittlung auszustellen. In der Regel ist für die jeweiligen Sachverständigen eine entsprechende Zertifizierung nötig. In der Regel folgt die Zertifizierung hierbei der DIN EN ISO/IEC 17024, die seit dem Jahr 2010 für alle Sachverständigen im Bereich der Wertermittlung angewandt wird. Auch freie Sachverständige können sich nach dieser Norm zertifizieren lassen und dadurch die Wertermittlung für Immobilien als Gutachten anbieten. In der Regel sind hierbei drei Verfahrensarten möglich, die wir Ihnen direkt hier etwas genauer vorstellen:

    • Ertragswertverfahren

    Beim Ertragswertverfahren erfolgt die Wertermittlung auf Basis des marktüblichen Preises direkt in der Region. Dabei werden gängige Durchschnittswerte herangezogen, die für ähnliche Objekte in derselben Umgebung erzielt wurden. Vor allem für vermietete Immobilien und für gewerbliche Immobilien ist das Ertragswertverfahren eine gute Lösung, um den Wert so exakt zu bestimmen.

    • Sachwertverfahren

    Im Rahmen des Sachwertverfahrens wird der Bodenwert zum Sachwert baulicher Anlagen addiert. Dabei stehen vor allem die möglichen Wiederherstellungskosten im Fokus, die für einen erneuten Bau der Immobilie erforderlich wären. Problematisch erscheint hierbei, dass Wertminderungen nur sehr subjektiv berücksichtigt werden können. Dennoch wird das Verfahren sehr häufig genutzt.

    • Vergleichswertverfahren

    Durch das Vergleichswertverfahren erfolgt die Ermittlung in Form des direkten Vergleichs zu vielen Grundstücken mit ähnlichen Merkmalen. Auch hierbei wird die Umgebung herangezogen. Vor allem bei freistehenden Immobilien wird diese Form der Wertermittlung genutzt, um Faktoren wie den Zustand, die Lage, die Beschaffenheit, die Form und mögliche Einschränkungen zu kalkulieren.

    So ist das Wertgutachten der Immobilie aufgebaut

    Um von einer möglichst genauen Erstellung zu profitieren, sollten Sie auch den Aufbau im Blick haben. So befinden sich zentrale Angaben zum Objekt immer auf den ersten Seiten, wozu zum Beispiel die genaue Adresse und die Grundbuchdaten gehören. Anschließend folgen der Stichtag der Bewertung sowie genauere Schilderungen zum Anlass der konkreten Wertermittlung. Auf den nächsten Seiten wird das angewandte Wertermittlungsverfahren aufgeführt und in Form seiner Vorteile begründet.

    Der Hauptteil des Wertgutachtens besteht in der Durchführung der Wertermittlung. So wird zunächst der konkrete Bodenwert ermittelt, worauf Objekt und Datenlage folgen. Mit einem umfassenden Gutachten sind in der Regel weiterführende Ermittlungsverfahren verbunden. Im letzten Schritt wird aus den gemachten Angaben der Verkehrs- und Marktwert abgeleitet, der als Wertermittlung dient.

    Wie teuer ist die Wertermittlung beim Experten?

    Damit sich die Kosten eines Wertgutachtens vorab bestimmen lassen, sollten Sie eine Vorstellung des ungefähren Immobilienwertes haben. Zudem ist anhand des Aufwands zu variieren, was jedoch im Vorhinein kaum möglich wird. Dennoch lässt sich als Vergleichswert für Immobilien mit einem Wert von rund 500.000 Euro von Kosten um die 1.500 Euro ausgehen. Dennoch ist es natürlich ratsam, sich vorab mit Ihrem Experten für die Begutachtung der Immobilie abzusprechen. Auf diese Weise haben Sie die entstehenden Kosten rechtzeitig im Blick und können flexibel auf Ihr neues Angebot reagieren.

    Umso mehr Details Sie vorab zu Ihrer Immobilie übermitteln, desto einfacher lassen sich die Kosten für Ihr neues Objekt auch im Vorhinein erfassen. Aspekte wie die Größe und der Zustand, aber auch die Lage und der Gebäudetyp sind an dieser Stelle entscheidend. Schicken Sie Ihrem Gutachter am besten einen weitreichenden Überblick zu, damit sich das Honorar anschließend präzise ermitteln lässt. Falls Sie selbst nach einem geeigneten Gutachter suchen, bieten wir Ihnen gerne passende Empfehlungen.

    Jetzt mehr über die Wertermittlung erfahren!

    Um Ihre Immobilie mit Erfolg verkaufen zu können, sollten Sie den damit verbundenen Wert möglichst vorab bestimmen lassen. Dadurch kennen Sie die Lage am Markt und behalten im Blick, mit welchen Voraussetzungen beim Verkauf gerechnet werden sollte. Gleichzeitig verschaffen Sie sich dadurch einen klaren Überblick zu möglichen Gewinnen und Verlusten, die im Investitionszeitraum entstanden sind. Sollten Sie selbst an einer Wertermittlung interessiert sein, unterstützen wir Sie gerne bei der Suche nach den passenden Ansprechpartnern. So begleiten wir Sie bestmöglich rund um Ihre Objekte.

    Jetzt beraten lassen

    Was Sie auch interessieren könnte


    « Zurück zur Artikelübersicht

    Ausgezeichnete Immobilienfinanzierung

    Top Bewertungen

    Kunden über uns

    Beratung mit Qualität

    Trustpilot

    Top Bewertungen

    Ein unfassbar nettes, kompetentes Team. Immer da, immer bemüht und erfolgreich. Hat alles Hand und Fuß, was da gemacht wird und nett sind sie noch dazu :-). Tausend Dank an alle für die tolle Unterstützung :-)

    Désirée Herbert

    Super tolles und qualifiziertes Team. Ich fühle mich super aufgehoben. Kann ich nur weiterempfehlen.

    Jörg Althoff